EasyCamperLife

Der Weg zum und das Leben im Camper Van

Goldener Wasserhahn am Brunnen mit fließend Wasser

Ein easy Camper Life ohne fließend Wasser? Undenkbar! Beim Camper Ausbau werdet ihr euch auch die Frage stellen, ob ihr fließend Wasser im Camper Van braucht und wie das möglich ist. Fließend Wasser macht das Leben einfach lebenswert, auch auf der Reise mit dem Camper. Und erst recht, wenn ihr längere Zeit in eurem Camper verbringen wollt. Ob zum Kochen, Geschirr spülen oder Händewaschen. Eine kleine Spüle mit Wasserhahn im Camper bringt sehr viel Mehrwert. Und es ist ungefähr 10 mal stressfreier als ständig mit einem Kanister Wasser herumhantieren und durch die Gegend laufen zu müssen 😉

Welche Dinge ihr für fließendes Wasser im Camper benötigt, welche super praktische Lösung es gibt und worauf ihr bei der Frischwasserversorgung achten solltet, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Was man für fließend Wasser im Camper benötigt

Um euren Camper mit fließendem Wasser auszustatten, benötigt ihr folgende Dinge:

Die einzelnen Artikel könnt ihr einzeln bekommen, allerdings wird das recht teuer. Wir haben uns bei unserem Camper Ausbau reichlich informiert und Preise verglichen. Und wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass eine Lösung im Paket preiswerter und stressfreier ist.

Camperküche mit Edelstahlbecken für fließendes Wasser im selbst ausgebauten Camper
Edelstahlspüle in unserem Camper Van

Die Lösung: Camperküche im Paket

Die Camperküche im Paket beinhaltet alles, was ihr für fließend Wasser im Camper Van braucht. Und das auch gleich noch passend 🙂

Je nach Größe eures Campers und eigener Vorliebe kann die Größe der Spüle und auch die Kanister variable gewählt werden.

Wir haben uns für diese Miniküche entschieden. Der Einbau der kompletten Miniküche war sehr einfach. Zudem macht sie seit mittlerweile 6 Monaten, was sie soll. 🙂

Achtet beim Einbau darauf, dass ihr Silikon zwischen der Edelstahlspüle und der Unterlage verwendet. Und wenn ihr eine Unterlage aus Holz verwendet, solltet ihr diese ausreichend mit Holzschutzlasur versiegeln.

Erfahrungen mit einer Miniküche im Camper

Wenn ihr eine kleine Küche mit fließend Wasser im Camper verbaut habt, solltet ihr gewisse Dinge beim Umgang beachten. Ich habe hier einmal alles, was mir dazu einfällt, für euch notiert. Natürlich sind einige Dinge logisch, nichtsdestotrotz habe ich sie der Vollständigkeit halber mit aufgeführt.

Der richtige Ort für die Miniküche im Camper

Beim Ausbau des Campers solltet ihr darauf bedenken, dass eure kleine Küche einen günstigen Ort haben soll. Die Wasserkanister sollten leicht zugänglich sein, damit ihr das Wasser ganz leicht auffüllen und entsorgen könnt. Vielleicht eignet sich hierfür bei euch der Platz an der Schiebetür – wie bei uns. Damit kommt man ohne Stress von innen und außen an das Wasser.

Angemessener Ort für die Campingküche und fließend Wasser im Camper
Ein durchdachter Platz für die Miniküche im Camper

Wasservorrat im Camper

Ein gewisser Wasservorrat im Camper sollte immer vorhanden sein. Für einen zusätzlichen Wasservorrat neben eurem Frischwasserkanister bietet sich z.B. dieser faltbare Wasserkanister an. Mehr Informationen zu praktischen und nützlichen Dingen im Camper bekommst du im Artikel 11 praktische Dinge für Camper.

Entleerung von Grauwasser

Das Grauwasser müsst ihr regelmäßig entleeren, denn es gibt keinen Schutz vor Überlaufen. Bei besonderen Schräglagen und holprigen Straßen solltet ihr auch ein Auge auf den Grauwasserkanister werfen. Am besten ihr entsorgt das Grauwasser bei jeder Geegenheit. In einige Ländern Europas sind diese Plätze meist ausgeschildert, Ansonsten tut es auch einfach mal eine öffentliche Toilette.

Die Reinigung

Nach jeder Entleerung solltet ihr den Grauwasserkanister gründlich reinigen. Hierzu gehört auch der Abfluss sowie der Abflussschlauch. Andernfalls wird ein sehr unangenehmer Geruch entstehen, besonders bei hohen Temperaturen. Zum Schutz vor unangenehmen Geruch könnt ihr außerdem immer etwas Spülmittel in den Abfluss (sowie Schlauch) geben.

Unbedenkliches keimfreies Frischwasser?

Wusstet ihr, dass Frischwasser nicht immer unbedingt so frisch ist, wie der Name vermuten lässt? Frischwasser im Wohnmobil kann insbesondere bei zu langer Lagerung und hohen Temperaturen mit Keimen beschadet sein. Auch die Quelle des Frischwassers muss nicht immer keimfrei sein.

Frischwasserzufuhr für den Camper durch einen Brunnen
Frischwasserzufuhr für den Camper von Beginn an keimfrei?

Hier gilt der Grundsatz: Je weniger Keime von Anfang an im Frischwasser vorhanden sind (das gilt für die Quelle sowie für die Kanister und Leitungen), desto länger dauert es, bis deren Anzahl auf ein kitisches Maß ansteigt.

Um das Risiko von belasteten Frischwasser zu minimieren, solltet ihr also auch die Frischwasserkanister und Leitungen sauber halten und sie ab und zu desinfizieren.

Zudem haben wir es außerdem so gehandhabt, dass wir wirklich nur Wasser aus Flaschen zum Trinken nutzen. Das Wasser aus unserer Miniküche benutzen wir nicht als reines Trinkwasser. Wenn, dann wird damit höchstens Kaffer oder Tee zubereitet. Durch das Kochen werden die meisten Keime abgetötet. Für das Zähneputzen nutzen wir das Wasser aus der Camperküche hingegen schon. Aufgrund der Menge aber ohne Ängste.

Falls ihr bei euren Wasservorräten Sorgen habt und dieses Wasser auch zum Trinken benutzen wollt, gibt es Mittel, die ihr dem Wasser zusetzen könnt. Allerdings sind diese meist chlorhaltig.

Fazit

Fließend Wasser im Camper Van zu haben ist einfach lebenswert und sinnvoll. Vor allem bei längeren Reisen mit dem Camper. Außerdem ist es gar nicht so komplizert wie man anfangs vielleicht denkt. Perfekt eignet sich eine Miniküche im Paket, die man ohne viel Aufwand zusammenbauen kann. Endlich mal etwas schnelles, unkomplizertes beim ganzen Camper Ausbau 😉

Wir wollen jedenfalls unsere Miniküche nicht mehr missen wollen.

Und welche Kochstellen im Camper möglich sind und am besten abschneiden, erfahrt ihr hier.

Weitere Hinweise könnt ihr dem Artikel Hygiene im Camper Van – auch ohne Nasszelle entnehmen.

Mehr zum Thema Essen und Kochen im Camper erfährst du in diesem Ratgeber.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.